Navigation

Mittwoch, 7. August 2013

10 Spiele aus meiner Kindheit und Jugend



Jeder verbindet mit irgendeinem Spiel einen bestimmten Teil seines Lebens. Manche schauen sehnsüchtig durch die Nostalgie-Brille zurück und denken, dass früher nicht nur das Leben besser war sondern auch die Videospielwelt. Mir geht es da nicht anders. Es gibt einige Spiele, wenn ich an diese denke, bilden sich Erinnerungen an damals, die mich verdammt melancholisch werden lassen.
Hier 10 Spiele, die mich durch meine frühe Kindheit über die Jugend bis ins Erwachsenenalter begleitet haben und mich bis heute noch nicht losgelassen haben:

#1 Monkey Island

Mein Bruder ist stolze 10 Jahre älter als ich und ich weiß noch wie er und mein Cousin sich stundenlang vor dem Commodore Amiga kaputtgelacht haben. Der Grund war der allseits beliebte Trottel Guybrush Threepwood. Als ich alt genug war, hab ich mich auch durch den wunderschönen Pixelbrei in der Karibik gekämpft und Guybrush geholfen LeChuck zu besiegen.
Meine erste wirkliche Videospielerinnerung



#2 Wario Land - Super Mario Land 3

Kaum hatte mein Bruder das Interesse an seinem Gameboy verloren, wurde dieser mein Schatz. 1996 bekam ich dann an einem Geburtstag Wario Land geschenkt. Wario und ich wurden die besten Freunde. Wir gingen überall gemeinsam hin und kämpften uns vom Rice Beach über Mount Teapot bis in Syrup's Schloss. Nachdem wir das Ende gesehen hatten fingen wir nochmal von vorne an. Warum auch nicht? Wario und ich waren gute Freunde geworden. Egal ob auf der Rückbank in Mamas Auto, auf der Treppe im Sonnenschein, bei Familienfesten oder auf der Toilette. Wir zogen das einige Jahre durch, dann trennten sich unsere Wege. Gelegentlich denke ich noch an Wario und frage mich wie es ihm wohl so geht...

#3 Mario 64

100 Sterne. Mario in 3D und das direkt zum Release des N64? Ich hab gebettelt, gewinselt, monatelang im Haushalt geholfen und bei Oma und der restlichen Verwandschaft darum gebeten mich an meinem Geburtstag finanziell zu unterstützen, damit ich die Konsole zum Release bekommen konnte. Es war den ganzen Stress wert! Mario 64 war das beste Jump n Run das ich bis dato gespielt hatte. Ich konnte nicht mehr nur Stampfattacken ausführen sondern auch Saltos in alle möglichen Richtungen machen. Ich wurde verchromt, bekam Flügel an die Mütze getackert und sprang von einem Bild ins Nächste. Meine Freunde und ich trafen uns dann immer zum spielen im Freien und Mario dominierte alle anderen Gesprächsthemen. Wir gaben uns gegenseitig Tipps, wie man an Sterne kommt und wo es Geheimnisse gibt. Gibt es denn überhaupt Kids aus den 90ern, denen es damals anders erging?

#4 Zelda - Ocarina of Time

Ja, Diana spielt es zur Zeit eher selten. Am besten ihr postet was in die Comments um ihr ein wenig Druck zu machen, weiterzuspielen. Dafür habe ich es in meinem Leben bereits zig mal gezockt und es hat NULL von seinem Charme verloren. Die Steppe von Hyrule, LonLonFarm der Wasserfall bei den Zoras, den ich so gerne runtergesprungen bin, weil Link diese unglaublich stylische Animation beim Absprung hinlegt, all das ist heute noch genauso schön wie damals. Hab ich ein N64-Gamepad in der Hand und OoT flimmert über den Kasten, schwebe ich durch meine Kindheit und das vermutlich so intensiv, wie bei keinem anderen Spiel. Der Rest is geheim!
True love <3

#5 Final Fantasy VIII

Warum nicht VII? Das weiß ich komischerweise selbst nicht. Obwohl ich FF7 besser finde habe ich FF8 öfter gespielt und mehr Erinnerungen daran. Ich mochte das großartige Magiesystem und die Idee der Söldnerschulen! Es hat einfach tierisch viel Spaß gemacht und unglaublich viel Zeit gekostet. In dieser Zeit habe ich viele der Charaktere ins Herz geschlossen.
Achja, und nicht zu vergessen: Das Sammelkartenspiel im Spiel selbst! Das hat viele, viele Nerven gekostet.

#6 Half-Life

 Irgendwann gab es dann den ersten PC im Haushalt meiner Eltern und darauf konnte man angeblich auch zocken. BÄÄÄÄM! Da haben meine Freunde und ich uns jeder Half-Life zugelegt. Ich weiß nicht mehr genau, wie wir es geschafft haben an das Spiel zu kommen aber es war irgendwie leichter als gedacht. Wir hatten sogar tatsächlich die englische Version erwischt. Also die mit Blut und zerstückelten Wissenschaftlern. Ohne ein Wort zu verstehen metzelten wir uns durch Horden von Außerirdischen und als es uns dann irgendwann zu langweilig wurde haben wir Counter-Strike gespielt. Danach kamen dann Mods wie Sven Co-Op, Day of Defeat und Natural Selection. Hatte man Half Life hatte man nämlich alles.

#7 Super Smash Bros.

 Armdrücken, Fußball, Wrestling. All das sind typische Dinge, mit denen Kinder sich untereinander gerne messen. Bei uns war das Super Smash Bros für den N64. Es wurde geflucht, geschrien und beleidigt bis selbst unsere Mütter fragten ob es uns bei dem ganzen Geschreie und Gezanke noch gut geht.
Ganz selten kommt es noch vor, dass wir uns 14 Jahre nach Release immernoch gegenseitig aus dem Level katapultieren. Vorzugsweise mit einem Baseballschläger. Das Geschrei und der Wettbewerbsgedanke ist immernoch so ausgeprägt wie damals. 

#8 Super Mario World

Ja Nintendo ist prägend für meine Kindheit. Mit Super Mario World für das SNES haben sie mein allerliebstes 2D Mario released. Soundtrack, Grafik und Gameplay sind perfekt. Und das ganze auch noch zu zweit spielbar. Selbstverständlich sind mein damalig bester Kumpel und ich stundenlang durch Levels gehüpft.

#9 Secret of Evermore

Mein absoluter Lieblingsrollenspielklassiker auf dem SNES. Versteht mich nicht falsch. Ich liebe auch Secret of Mana, Terranigma, Lufia und die ganzen anderen die damals rauskamen (Chrono Trigger habe ich erst viel später gespielt). Was Secret of Evermore für mich zu so etwas besonderem gemacht hat war die Reise über verschiedene Kontinente, die komplett unterschiedlich waren. Der absolut abgefahrene Humor und die vielen Anspielungen auf all die B-Filme, die es gibt. Das Alchemiesystem war ebenfalls fantastisch. Und der größte Pluspunkt? Man hat einen Toaster als Hund!!!
Ohhh ich glaub ich muss es im Winter mal wieder spielen.

#10 Pokemon Rot & Blau

Ein oder zwei Wochen vor Release wurde bereits damit begonnen die Zeichentrickserie auszustrahlen. Wir waren sowas von angefixt. Die erste Generation eines Videospiels das rund um den Erdball die Kinder mit einer Sucht ansteckte, die vergleichbar mit Heroin war. Bisasam? Schiggy? Oder doch lieber Glumanda? Die härteste Entscheidung meiner Kindheit. Was haben wir nicht alles an Pokemons über das Game Link Kabel getauscht. Wieviele Kämpfe ich gegen meine Freunde bestritten habe kann ich garnicht sagen aber es waren mit Sicherheit an die mehrere hundert. Pokemon macht selbst heute noch Spaß und einmal im Jahr fange ich irgendeine Edition von vorne an, die meistens nicht zu Ende gespielt wird. Trotzdem freue ich mich jedesmal wie ein kleines Kind, wenn ich von vorne beginne… Fast wie damals, als es zum ersten mal im Gameboy landete!

Eure Lieblingsspiele aus der Kindheit und Jugend sind? Ich erwarte tolle Comments ;)
 

Kommentare:

  1. Oh mein Gott, da sind so viele Spiele dabei, die ich so unheimlich geliebt habe!

    Ich denke, seitdem ich das erste Mal Pokemon auf meinem Gameboy gespielt habe, ist mein Starterpokemon immer vom Typ Feuer xD

    Kennst du eigentlich Banjo Kazooie für den N64? Das ist heute noch Pflicht, wenn der N64 schon angeschlossen ist!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klaro kenne ich noch Banjo & Kazooie. Könnte eigentlich auch auf der Liste stehen. Wie so viele andere Spiele auch! :D

      Löschen
  2. Oh man, da werden Erinnerungen wach. Grade über Monkey Island, Pokemon und Zelda - OoT freue ich mich besonders. Auch wenn da fast abzusehen war, dass die dabei sind. Welches 90er-Kind verbindet nichts mit diesen Spielen? =)

    Für mich persönlich fehlen leider "Grandia", welches ich um Welten besser finde als jedes FF-Spiel und in meiner Kindheit alleine 20 o. 30 Mal durchgespielt habe ^^" und "Dungeon Keeper". Ich kann aber darüber hinwegsehen. Ist ja deine Liste ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dungeon Keeper habe ich auch wahnsinnig gerne gespielt.
      Grandia ist auch schon immer an mir vorübergegangen.
      Welchen Teil sollte ich unbedingt mal spielen? Werd ich dann mal nachholen!

      Löschen
    2. Den ersten Teil... aber wenn möglich importiere es dir aus England oder Amerika. Die deutschen haben leider ein Misch-Masch aus englischen und deutschen Cut-Scenes gemacht, was etwas nervt.

      Löschen
  3. Hatte damals bei Half-Life voll den Schiss gehabt vor dem Endboss :D ... Pokemon war aber cool, obwohl es damals ganz gute vergleichbare Spiele gab, welche leider verdrängt wurden :(

    Aber das allerbeste fehlt leider, Zelda: A Link to the Past ;) *Erinnerung schwelg*

    AntwortenLöschen
  4. POKÉMON! Boah, da juckt es mir gleich in den Fingern! Was habe ich diese beiden Spiele geliebt, aber vor allem die Blaue (wahrscheinlich, weil der Pokédex dort tatsächlich auf 150 steht - WOOHOO). <3

    Die Mario-Spiele und Zelda sind ohnehin fantastisch.

    Meine Lieblingsspiele waren ganz klar:
    *The Legend of Zelda - Links Awakening (Gameboy)
    *Pokémon - blau & rot (Gameboy)
    *Harvest Moon (SNES)
    *Super Mario World 2: Yoshi's Island (SNES)
    *The Legend of Zelda: Oracle of Ages & Oracle of Seasons (Gomeboy Colour)
    *Super Street Fighter II (SNES)
    *Pop'n Twinbee (SNES)
    *Gangsters (PC)

    Ich könnte tausende aufzählen... ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui,
      noch ein ein Nintendo-Kid! :)
      Also ich könnte auch nochmal 10 solcher Listen machen und hätte wohl immernoch nicht alles aufgezält :D

      Viele Grüße

      Löschen